Der Big Five Award wird jährlich vom IwF in seiner Funktion als An-Institut der FH Aachen verliehen.

Er ist Teil des Konzepts, längerfristige prägende Beiträge zur Additiven Fertigung zu prämieren. Diese zeigen sich oft erst nach Jahren und sind aufgrund einer oder weniger Veröffentlichungen in der Regel vorab nicht einzuschätzen. So hätte zum Zeitpunkt seiner Dissertation (1999) wohl kaum einer vorausgesehen, welch nachhaltige Entwicklung durch die Erfindung des SLM Verfahrens von Herrn Wilhelm Meiners ausgelöst wurde.

Seinen Namen erhielt der Big Five Award in Anlehnung an die fünf großen Tierarten der Großwildjagd in Verbindung mit dem ersten Verleihungsort des Preises. Die Gefahren und Schwierigkeiten bei der Jagd auf die „Big Five“ stehen stellvertretend für die Unwägbarkeiten und Risiken bei der Forschung sowie die notwendige Weitsicht und Raffinesse der Preisträger bei den von ihnen geleisteten Beiträgen.

Beitrag zur Verleihung des Big Five Awards 2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2020

Overath SLM Team
Udo Overath, Simon Scheuer, Philipp Ginkel

Overath SLM GmbH

In Würdigung ihrer besonderen Verdienste als Innovatoren und Entwickler neuer, hocheffizienter, additiv gefertigter metallischer Formwerkzeuge für den EPP Prozess

2019

Dipl.-Ing. Frank Palm

Airbus Central Research & Technology

In Würdigung seiner besonderen Verdienste als Innovator und Entwickler neuer Werkstoffe auf dem Gebiet der additive Fertigung für Metalle

2018

Dr.-Ing. Wilhelm Meiners

Fraunhofer Institut für Lasertechnik ILT

In Würdigung seiner besonderen Verdienste als Vorreiter und Entwickler eines neuen Verfahrens auf dem Gebiet der Additiven Fertigung für Metalle

2017

Robert James „Bob“ Bond

Technical University of Twsane (South Africa)

In Würdigung seiner besonderen Verdienste als „Early Adopter“ auf dem Gebiet des Rapid Prototyping und der Additiven Fertigung